„Das Recht der Anarchie ist besser als das Recht des Staates. Es schreibt nichts vor, es hätte ja auch gar nicht die Macht dazu. Es ist darauf angewiesen, mit jenen Gesetzen zu arbeiten, die ohnehin da sind, mit jenen Naturgesetzmässigkeiten des menschlichen Zusammenlebens. Geradezu absurd erscheint da die vom Staat empfohlene Methode, nämlich eine einzige und alles umfassende Machtzentrale einzuführen und allen anderen strikten Gehorsam vorzuschreiben.“ – So lautet die provokante These des Basler Rechtsanwalts David Dürr.

Weiterlesen

Karl Marx (1818-1883) ist ohne Frage einer der bekanntesten Gesellschaftstheoretiker, der von vielen Sozialisten und Kommunisten heute immer noch verehrt wird. Aber was wollte Marx überhaupt?

Stefan Blankertz, geboren 1956, ist libertärer Theoretiker, Buchautor, Anhänger des Kapitalismus und selbstbezeichneter Marxist. In seinem Vortrag wird er einen ganz neuen Blick auf Marx werfen. Ist Karl Marx wirklich einfach nur Anti-Kapitalist oder ist seine Position doch etwas komplexer? Kann man Karl Marx wirklich als intellektuellen Vater späterer staatssozialistischer Unrechtsregime ansehen? Ist der […]

Weiterlesen

Wir freuen uns, den ersten Vortrag im Sommersemester bekanntzugeben: Am 8. Juni kommt Dr. Titus Gebel an die Universität Konstanz und wird einen Vortrag zum Thema „Private Städte als Zukunftsmodell“ halten. Titus Gebel ist Gründer und ehemaliger CEO der Deutschen Rohstoff AG, dem größten deutschen Rohstoffunternehmen. Er ist außerdem Gründer der Initiative Free Private Cities, mit der er seine Vision von freien, privaten Städten in die Tat umsetzen möchte. Der Vortrag findet im Raum D432 der […]

Weiterlesen

Am 10. November besuchte uns der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler und Chefredakteur des Internetblogs Freitum, Tomasz M. Froelich, um an der Universität Konstanz zum Thema „Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt – Bessere Bildung für alle ohne Staat“ zu sprechen. Der Vortrag war gut besucht, etwa 20 Leute waren anwesend.

Tomasz Froelich, der auch ein Buch über dieses Thema geschrieben hatte, erläuterte, warum ein privates Bildungssystem einem staatlichen überlegen wäre. Er ging auf historische Hintergründe ein, zeigte empirische Beispiele für Privatschulen, […]

Weiterlesen

plakat_tomek-seite001Am 10. November wird uns der Politikwissenschaftler, Entwicklungsforscher, Sozialökonom und Chefredakteur des Internetblogs Freitum, Tomasz M. Froelich, für einen Vortrag zum Thema „Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt – Bessere Bildung für alle ohne Staat“ beehren. Er wird die Schwachstellen staatlicher Bildungseinrichtungen aufzeigen und darlegen, wie private Alternativen Auswege aus der gegenwärtigen Bildungsmisere darstellen können. Im Anschluss wird es noch eine Diskussion mit dem Publikum geben. Der Vortrag findet im Raum D432 der Universität Konstanz statt. Veranstaltungsbeginn ist um 19 […]

Weiterlesen