Karl Marx (1818-1883) ist ohne Frage einer der bekanntesten Gesellschaftstheoretiker, der von vielen Sozialisten und Kommunisten heute immer noch verehrt wird. Aber was wollte Marx überhaupt?

Stefan Blankertz, geboren 1956, ist libertärer Theoretiker, Buchautor, Anhänger des Kapitalismus und selbstbezeichneter Marxist. In seinem Vortrag wird er einen ganz neuen Blick auf Marx werfen. Ist Karl Marx wirklich einfach nur Anti-Kapitalist oder ist seine Position doch etwas komplexer? Kann man Karl Marx wirklich als intellektuellen Vater späterer staatssozialistischer Unrechtsregime ansehen? Ist der heutige Marxismus nicht vielleicht eine Ideologie im marxistischen Sinne?

In seinem Vortrag mit dem provokanten Titel „Karl Marx – Freund des Kapitalismus?“ wird sich Stefan Blankertz diesen und noch vielen anderen Fragen stellen. Der Vortragsabend findet am 22. Juni 2017 ab 19:15 Uhr im Hörsaal A703 der Universität Konstanz statt.