Über uns

Selbstverständnis

Der Hayek-Club Konstanz ist ein Forum freiheitlicher Individuen, die die Ideen des klassischen Liberalismus kennenlernen, diskutieren und verbreiten wollen. Wir organisieren Vorträge und Diskussionsrunden und bieten eine Anlaufstelle für alle Freiheitsfreunde in der Bodenseeregion.

Benannt nach dem liberalen Denker Friedrich August von Hayek verkürzen wir uns jedoch nicht nur auf sein Werk. Bei uns sind Liberale verschiedenster Couleur vertreten – vom klassisch-liberalen Minimalstaatler bis zum libertären Anarchokapitalisten – die eine Vielzahl verschiedener Ansätze zum Thema Freiheit verfolgen. Uns alle eint jedoch das Bekenntnis zu individueller Freiheit, Privateigentum und Marktwirtschaft.

Wir sind eine von der Universität Konstanz offiziell anerkannte Hochschulgruppe, heißen jedoch nicht nur Studenten zu unseren Veranstaltungen willkommen, sondern möchten ein Forum für alle Freiheitsfreunde bieten. Freiheit kennt keine Grenzen und ist für jeden da.

Wir sind parteipolitisch neutral und machen keine Hochschulpolitik. Wir fokussieren uns auf Ideen, nicht auf ihre Umsetzung. Wir haben die Vision einer freien Gesellschaft und werden sie verwirklichen!

Wir sind Mitglied der Friedrich-August-von-Hayek-Gesellschaft e.V. und der European Students for Liberty. Darüber hinaus pflegen wir freundschaftliche Kontakte zu liberalen Organisationen im In- und Ausland.

Wir legen Wert auf Veranstaltungen, die eine andere Perspektive auf das Weltgeschehen werfen. Liberale Ideen werden an Universitäten weitgehend verschwiegen. Wir wollen das ändern!

Wir sind unabhängig von fremden Interessen und fremdem Geld. Förderung aus Zwangsgeldern sowohl von staatlicher als auch universitärer Seite lehnen wir ab.

Historie

Alles begann im November 2012, als sich die beiden Konstanzer Studenten Christoph Heuermann und Jonas Zentner anläßlich einer Veranstaltung mit Prof.Dr.Hans-Hermann Hoppe im thurgauischen Müllheim kennenlernten. Nach dem Vortrag schlug Christoph Heuermann vor, in Konstanz einen Hayek-Club aufzubauen und traf damit auf allgemeine Zustimmung. Er organisierte am 10. Januar 2013 die Eröffnungsveranstaltung mit Gerd Habermann, dem Vorsitzenden der Hayek-Stiftung. Etwa 20 Teilnehmer informierten sich in den Räumlichkeiten des Hotel Barbarossa über liberale Ideen und die Arbeit des Clubs. Die Veranstaltung stieß auf ein breites Presseecho und machte weitere Freiheitsfreunde auf den Club aufmerksam.

Ende Januar sprach der Schweizer Publizist Robert Nef vor einigen neuen und alten Gästen über das Thema „Nonzentralismus“. Gleichzeitig konnte die Anerkennung als Hochschulgruppe erreicht werden.

Im Sommersemester 2013 verließ uns Christoph Heuermann und Jonas Zentner übernahm die Geschicke des Clubs vor Ort in Konstanz. Er organisierte Vortragsveranstaltungen mit dem Umfrageforscher Thomas Petersen, dem Wirtschaftsweisen Lars Feld und den Buchautoren Dr. Peter Beranek und Marc Bettinger. Es fanden regelmäßige Stammtische und gemeinsame Fahrten zu liberalen Veranstaltungen statt. Gleichzeitig wurden freundschaftliche Kontakte zu liberalen Organisationen und Individuen im In- und Ausland geknüpft und intensiviert.

Nach 7 Monaten Arbeit in Konstanz war klar: Liberale Ideen werden auch hier nachgefragt. Der Hayek-Club Konstanz wird daher seine Arbeit mit voller Motivation fortsetzen. Mit einer neu gestalteten Website und einem klaren Konzept nehmen wir nun Kurs auf das Wintersemester 2013/14, bei dem wir viele hochkarätige Referenten begrüßen dürfen.

Andere über uns

fred„Der Hayek-Club Konstanz ist eines der besten Beispiele dafür, wie sich die liberale Bewegung an deutschen Hochschulen verbreitet. Als eine der ersten deutschsprachigen Hochschulgruppen der European Students For Liberty haben die Mitglieder des Hayek-Club Konstanz bereits viel für die liberale Sache in der Bodenseeregion erreicht.“

– Frederik Roeder, Vorstand European Students for Liberty